Ein Dach für Dynamo

 

Das „Bergfest“ ist geschafft. Mehr als die Hälfte der Fachwerkträger für die Dachkonstruktion des Rudolf-Harbig-Stadions in Dresden wurde bereits durch die ARGE Rohlfing/Profil gefertigt, auf den Tribünenbalken aufgelegt und nach unten abgespannt.

 

Bei laufendem Betrieb wird die Spielstätte der SG Dynamo Dresden auf zirka 31.000 Zuschauer ausgebaut. Das Stahldachtragwerk besteht aus insgesamt 67 Fachwerkträgern und bildet eine freie Auskragung von über 30 Metern. Jeder Fachwerkträger ist zirka 37 Meter lang und wiegt 14 Tonnen. Die Dachfläche ist durch ausreichend angeordnete Horizontalverbände ausgesteift.

 

Im November 2009 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. 2011 wird das Stadion einer der Austragungsorte der Frauen-Fußballweltmeisterschaft sein. Der Namensgeber des Stadions, Rudolf Harbig war in den 1930er Jahren einer der erfolgreichsten Leichtathleten seiner Zeit.

 

zurück



 

Sprachauswahl

deutsch / english