Bühne jetzt wettersicher

Überdachung für das Naturtheater Bad Elster



Das Naturtheater Bad Elster liegt idyllisch in einer langgezogenen und leicht ansteigenden Waldlichtung. Um in der Sommersaison eine Wettersicherheit für die
Freiluftbühne im sächsischen Staatsbad zu gewährleisten, die professionellen Ansprüchen gerecht wird, wurden Bühne und angrenzender Orchestergraben mit einer Stahl-Membrankonstruktion überdacht.

 

1911 entstand an der Quelle in Bad Elster im Waldpark durch den Königlich Sächsischen Gartenbauinspektor Paul Schindel das Naturtheater als erstes seiner Art in Sachsen. Nach einem „Dornröschenschlaf“ 2007 wiedereröffnet, finden auf dieser „Lichtung der Kultur“ in einem der ältesten Moorheilbäder Deutschlands seitdem zwischen Mai und September zahlreiche Musik- und Theaterveranstaltungen für Jung und Alt statt.

 

Die durch die Chursächsische Veranstaltungs GmbH in Auftrag gegebene, dauerhafte Stahl-Membrankonstruktion mit den Abmessungen 27,50 x 25,50 Meter, an der auch die Firma Rohlfing beteiligt war, ersetzt die bisher saisonal errichtete Bühnenüberdachung. Gewählt wurde nach den Plänen des Stuttgarter Tragwerksplaners, Diplom-Ingenieur Alfred Rein eine Stahlkonstruktion bestehend aus vier schräg gestellten Bögen aus Rundrohrprofilen, die durch Querstreben verbunden sind.

www.naturtheater-badelster.de

 

Foto: Alfred Rein

 

zurück

 

 

Sprachauswahl

deutsch / english