Schokolade, soweit das Auge reicht

 

Im Oktober 2007 eröffnete neben dem silbernen Gebäude des Universum Science Centers Bremen die neue SchauBox. In dem rostroten Pavillon mit einer Kantenlänge von 35 Metern werden auf 700 m² jährlich wechselnde Sonderausstellungen gezeigt. Die Fassade baute das Stemweder Unternehmen
Rohlfing.

 

Nicht nur von außen erinnert die SchauBox an einen Schokoladenblock, auch drinnen dreht sich in der ersten Sonderausstellung alles um die wichtigste Zutat, den Kakao. In Zusammenarbeit mit dem Bremer Chocolatier Hachez zeigt die Ausstellung „Chocoladium“ noch bis zum 30. September 2008 Originalmaschinen aus der Schokoladenproduktion, spannende Filme und viele Stationen zum Mitmachen.

 

Im Gegensatz zu dem silbrig glänzenden Gebäude des Science Centers, das an einen Wal oder eine Muschel erinnert, strahlt die SchauBox Geradlinigkeit und Schlichtheit aus. Dieser Würfel mit quadratischem Grundriss ist von einer Corten-Stahl Fassade umgeben, die zum Teil massiv, zum Teil gelöchert ist. Dieser besondere Stahl rostet zwar äußerlich und verleiht dem Gebäude damit eine veränderliche, farblich interessante Hülle. Durch die spezielle Legierung stellt sie dennoch ein langlebiges Material dar. Die Architekten des Gebäudes, Haslob, Kruse und Partner, betraten damit zumindest in Norddeutschland architektonisches Neuland. Die beide Gebäude verbindende Brücke wurde ebenfalls von der Firma Rohlfing gebaut.

 

zurück

 

 

Sprachauswahl

deutsch / english