Ein „Markstein“ für London



Die Arbeiten sind noch in vollem Gange. Am 20. Juli wird der
Serpentine Gallery Pavillon 2008 eröffnet. In diesem Jahr wurde der Pritzker-Preis-Gewinner von 1989, der Architekt Frank Gehry von der Serpentine Gallery Kommission mit dem Entwurf für den Sommer Pavillon beauftragt. Wie im Jahr 2007 wird die Stahlkonstruktion bei der Firma Heinrich Rohlfing GmbH gebaut.

 

Die eindrucksvolle Konstruktion – entworfen und berechnet durch Frank Gehry in Zusammenarbeit mit Arup – wird von vier massiven Stahlsäulen gehalten und wird durch große Leimholzplanken und ein komplexes Netzwerk aus überlappenden Glasplatten vervollständigt. Dadurch entsteht ein lebendiger, mehrdimensionaler Raum. Der Pavillon gleicht einem Amphitheater, gibt Raum für Live-Veranstaltungen, Musik, Aufführungen, Diskussionen und Debatten. Vom Innenraum aus haben die Besucher Zugang zu den aufsteigenden Sitzplätzen auf beiden Seiten.

 

Die Serpentine Gallery Pavillon Serie, die nun in das 9. Jahr geht, gehört zu den wichtigsten und ehrgeizigsten Architekturprogrammen seiner Art in der Welt und ist eines der meist geschätzten Events im internationalen Designkalender.

 

zurück

 

 

 

Sprachauswahl

deutsch / english