Rudolf-Harbig-Stadion eingeweiht

 

Nach fast zwei Jahren Bauzeit ist am 15. September 2009 in Dresden das neue
Rudolf-Harbig-Stadion offiziell eingeweiht worden. Der Ersatz-Neubau begann im November 2007 mit dem Abriss der Hornbach-Tribüne. Bei laufendem Spielbetrieb wurde die Spielstätte der SG Dynamo Dresden auf 32.000 Zuschauer umgebaut. Auftragnehmer für das Dach war die ARGE Rohlfing/Profil.

 

Das vom Rostocker Architekten Martin Beyer entworfene Gebäude umfasst fünf Geschosse. Der Neubau ist etwa 195 Meter lang und 160 Meter breit auf einer
Grundstücksgröße von 72.000 Quadratmetern. Das Dach hat eine Stahlfachwerkkonstruktion mit einer Fläche von 19.000 Quadratmetern.

 

Der Neubau hat insgesamt rund 43 Millionen Euro gekostet. Die Spielstätte ist 2011 für die Frauen-Fußballweltmeisterschaft in Deutschland und ein Jahr zuvor bei der U-20-WM der Frauen eingeplant.

 

zurück

 

 

 

 

Sprachauswahl

deutsch / english