Wie ein schlafender Gigant

Antony Gormleys Installation „Modell“ in der White Cube Gallery

 

Bis Mitte Februar 2013 konnten die Besucher Antony Gormleys Installation "Modell" in der White Cube Gallery in London sehen. Die Ausstellung war das Ergebnis von vielen, vielen Jahren Arbeit an der Beziehung zwischen dem menschlichen Körper und der Architektur. In direktem Kontext auf den zur Verfügung stehenden Platz in der Südgalerie wurde das gewaltige, neue Werk, das gleichzeitig der Ausstellung auch den Titel „Modell“ gab, geschaffen. Hergestellt aus 100 Tonnen Stahlblech war das Kunstwerk beides, Skulptur und Gebäude, menschlich in der Form, aber an keinem Punkt als Gesamtes sichtbar.

 

Besucher konnten in den „schlafenden Riesen“ durch den „Fuß“ eintreten und sich auf eine Reise durch die miteinander verbundenen Räume aus Stahl begeben. Das Kunstwerk erforderte es, Schritte und Körper der besonderen Geometrie der Skulptur anzupassen. Vorahnung und Erinnerung und das in die Skulptur eindringende direkte und indirekte Licht führten dabei den Besucher durch das Labyrinth.

 

Der Stahl für die temporäre Installation wurde geliefert, geschweißt und montiert von Rohlfing Stahlbau, Niedermehnen.

 

Fotos: Benjamin Westoby / White Cube

 

mehr Fotos

 

www.whitecube.com

 

zurück



 

 

 

Sprachauswahl

deutsch / english